Osteopathie Wiebke Gebauer

Osteopathie Köln

Hände, die halten. Hände, die helfen. Hände, die Ihre Gesundheit fördern.

Ihre Osteopathin in Köln

Suchen Sie einen Osteopath in Köln, weil Sie aktuell Beschwerden haben, die Sie auf natürliche Art und Weise behandeln lassen möchten? Oder setzen Sie sich derzeit mit alternativen Heilmethoden auseinander, da Ihre gesundheitlichen Einschränkungen trotz klassischer Schulmedizin nach wie vor anhalten?

Dann kann eine osteopathische Behandlung sinnvoll sein. Nach dem Verständnis der Osteopathie hängt im Körper alles miteinander zusammen. So gibt es für jede Beschwerde eine Ursache, die gefunden und behandelt werden soll, anstatt sich nur auf das Symptom zu konzentrieren. Ziel der osteopathischen Behandlung ist, die Selbstheilung des Körpers durch sanften Druck mit den Händen anzuregen.

Als Osteopathin habe ich mich auf die Gesundheit von Frauen, Säuglingen & Kindern sowie Sportlern spezialisiert. Meine Patienten behandle ich in meiner barrierefreien Praxis in Köln-Nippes – ein Ort des Entspannens und Wohlfühlens.

Portraitfoto von Osteopathin Wiebke Gebauer aus Köln

Ich bin ausgebildete Physiotherapeutin, Heilpraktikerin, Diplom-Osteopathin sowie Säuglings- und Kinderosteopathin und verfüge über die Zusatz-Qualifikation für traumasensible Osteopathie. Ab Mitte 2024 beginnt meine Ausbildung für “Somatic Experience®” (kurz: SE).

Möchten Sie auf Ihrem Weg zu Gesundheit und Wohlempfinden von mir begleitet werden? Dann lassen Sie uns beginnen. Ihren ersten  Behandlungstermin können Sie entweder online buchen oder Sie rufen für eine Terminvereinbarung einfach an. Ich freue mich auf Sie!

Wiebke Gebauer

Meine Expertise für Ihre Gesundheit

Osteopathie Frauen

Osteopathie für
Frauen

Ein gutes Körpergefühl
in allen Lebensphasen

Kinderosteopathie

Säuglings- &
Kinderosteopathie

Kleine Anstupser
für unsere Kleinen

Sportosteopathie

Sportosteopathie

In bester Verfassung zu
herausragenden Ergebnissen

Das zeichnet meine Osteopathie in Köln aus

Authentizität

Authentizität

Es gibt kein richtig und kein falsch - jeder Patient kann bei mir so sein, wie er wirklich ist.

Verbundenheit

Verbundenheit

Meine Praxis ist ein Raum für Verständnis, Sicherheit und Geborgenheit.

Zuhören

Zuhören

Ich höre meinen Patienten aufmerksam zu, um zu verstehen, was sie blockiert.

Fokus

Fokus

Ich behandle maximal 6 Patienten am Tag, um in jeder Behandlung fokussiert zu sein.

Weiterbildung

Weiterbildung

Man lernt bekanntlich niemals aus, also bilde ich mich regelmäßig weiter.

Selbstbestimmung

Selbstbestimmung

Jeder Patient bestimmt selbst, ob oder wie oft ein weiterer Termin stattfindet.

Haben Sie folgende Beschwerden?

Die häufigsten Anwendungsgebiete der Osteopathie

Kopf

Kopf- & Nackenbereich

Osteopathie für den Nacken- und Kopfbereich konzentriert sich auf die ganzheitliche Behandlung von Beschwerden, die in diesem Bereich des Körpers liegen. Manuelle Techniken können die Verspannungen lösen, die Beweglichkeit verbessern und die Durchblutung fördern. Das kann zur Linderung der Symptome bis hin zur Beschwerdefreiheit führen. Osteopathie hat sich bei vielen Beschwerden im Bereich des Kopf und Nacken bewährt.

Skelett

Bewegungsapparat

Osteopathie für den Bewegungsapparat fokussiert sich auf die Behandlung von Beschwerden des muskuloskelettalen Systems. Mit der ganzheitlichen Herangehensweise und sanften Techniken können die Blockaden gelöst, die Beweglichkeit verbessert und  die normale Funktion des Bewegungsapparats wiederhergestellt werden. Diese alternative Heilmethode kann bei zahlreichen Symptomen im Bewegungsapparat helfen.

Niere

Organe

Osteopathie für die Organe widmet sich der ganzheitlichen Behandlung von Funktionsstörungen der Organe wie Magen, Darm, Blase, Leber, Nieren und Lunge. Durch sanfte, gezielte Griffe können sich die zuvor entdeckten Spannungen und Verklebungen lösen. Das kann eine normale Beweglichkeit sowie Funktion der Organe zur Folge haben. Eine osteopathische Behandlung kann bei vielen Problemen rund um die inneren Organe sinnvoll sein.

In meiner Osteopathie-Praxis in Köln-Nippes behandle ich noch viele weitere Beschwerden mit dem Ziel, die Gesundheit meiner Patienten zu verbessern. Wenn Sie sich im Vorfeld erkundigen möchten, ob eine osteopathische Behandlung bei Ihrem speziellen Anliegen sinnvoll ist, lassen Sie uns gerne darüber sprechen. Sodann kann Ihnen eine ehrliche Einschätzung geben.

Osteopathin Köln: Das sagen meine Patienten

Bewertungen

Was ist Osteopathie?

osteopathische Behandlung

Die Bezeichnung Osteopathie stammt aus dem Griechischen (osteon „Knochen“ und pathos „Leiden“) und ist eine alternativmedizinische Heilmethode, die in Deutschland nur von Ärzten und Heilpraktikern praktiziert wird. Diagnostik und Therapie erfolgen ausschließlich mit den Händen. Dabei wird der Patient immer ganzheitlich als untrennbare Einheit betrachtet.

Nach dem Verständnis der osteopathischen Medizin hängt im Organismus alles zusammen. Genauer genommen sind Bänder, Sehnen, Gelenke, Knochen, Muskeln und die inneren Organe über Faszien (netzartige Gewebestrukturen) miteinander verbunden. Diese unterscheiden sich wie folgt:

In der Osteopathie geht man davon aus, dass Blockaden und Verklebungen in einem bestimmten Bereich zu Beschwerden in einem völlig anderen Bereich führen können. Zum Beispiel können Magenprobleme Schulterschmerzen auslösen. Oder der Körper hat sich ein Trauma wie Bandscheibenvorfall, Fraktur oder Unfall gemerkt und zeigt daher an, dass er dieses noch gar nicht vollständig verarbeitet hat.

Daher gilt es die Beschwerdeursache auf Basis der Ursache-Folge-Ketten zu finden, um die Faszien wieder in einen beweglichen, elastischen und geschmeidigen Zustand bringen zu können. Ein freier Körperfluss kann das Gleichgewicht des menschlichen Organismus wiederherstellen und die Beschwerden heilen. Daher spricht man von der Aktivierung der natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers.

Bei der Diagnostik können Osteopathen die Blockaden und Verklebungen mit ihren Händen ertasten. Diese werden dann in der Therapie durch behutsame Griffe und Techniken behandelt. Das kann eine Aktivierung, Beruhigung, Mobilisation oder Manipulation der Partie sein. Planet Wissen hat dazu ein tolles Video publiziert. Doch am besten überzeugen Sie sich selbst von meiner Osteopathie-Behandlung in Köln.

Ansätze

Skelett

Parietale Osteopathie

Untersuchung und Behandlung der Bänder, Sehnen, Gelenke, Knochen und Muskeln, um Blockaden zu lösen.

Organe

Viszerale Osteopathie

Untersuchung und Behandlung der inneren Organe, um die Beweglichkeit und Flexibilität zu fördern.

Flüssigkeitssysteme

Craniosacrale Osteopathie

Untersuchung und Behandlung von Schädelknochen bis Kreuzbein, um die Flüssigkeitssysteme anzuregen.

Grenzen

Vorteile

Ablauf einer osteopathischen Behandlung

1. Anamnese

Basis der osteopathischen Behandlung ist ein Anamnese-Gespräch, in dem der Patient seine Symptome und ggf. Krankenvorgeschichte schildert.

Anamnese
Feedback

4. Feedback

Nach der Therapie ist das Feedback des Patienten wichtig, um das Ziel der Behandlung zu erreichen.

Favicon
Untersuchung

2. Untersuchung

Als nächstes findet die Untersuchung des Körpers sowohl visuell als auch physisch statt.

Therapie

3. Therapie

Nun erfolgt die Therapie der Beschwerdeursachen. Das kann sowohl auf körperlicher als auch auf mentaler Ebene stattfinden.

Aktuelle Blog-Beiträge

Häufig gestellte Fragen zur Osteopathie

Osteopathie ist eine sanfte Form der manuellen Therapie. Selbstverständlich kann die empfundene Intensität der Impulse variieren. Tage nach der Behandlung kann eine Art Muskelkater auftreten.

Eine osteopathische Behandlung ist weder rezept- noch überweisungspflichtig. Wenn Ihre Krankenkasse Osteopathie bezuschusst, benötigen Sie eine “Empfehlung für Osteopathie” von einem Arzt (Hausarzt, Gynäkologe, Orthopäde, Kieferorthopäde, Zahnarzt).

Das Honorar eines Osteopathen richtet sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und liegt in meiner Praxis zwischen 100 und 150€ pro Behandlungstermin.

Manche gesetzliche Krankenversicherungen bezuschussen das Honorar für Osteopathie und variieren in der Höhe. Bei der privaten Krankenversicherung hängt es von dem entsprechenden Tarif ab.

Tragen Sie bequeme Kleidung, in der Sie sich wohl fühlen. Die Unterwäsche sollte enganliegend sein.

Die Wirkungsdauer der Osteopathie variiert: Manche erleben sofortige Verbesserung, bei anderen kann es Wochen oder Monate mit ggf. mehreren Behandlungen erfordern. Dies hängt von individuellen Faktoren und der Art der Beschwerden ab.

Osteopathie und Physiotherapie sind beides Behandlungsformen, die sich auf die Verbesserung der Körperfunktionen konzentrieren, jedoch voneinander unterscheiden. 

Osteopathie betrachtet den Körper als Ganzes und konzentriert sich darauf, das Gleichgewicht des Körpers durch manuelle Techniken wiederherzustellen. Sie basiert auf der Idee, dass alle Körpersysteme miteinander verbunden sind und dass das Wohlbefinden einer Person von diesem Gleichgewicht abhängt.

Physiotherapie fokussiert sich stärker auf die Wiederherstellung und Verbesserung der Beweglichkeit und Funktionalität nach Verletzungen, Operationen oder bei chronischen Erkrankungen. Sie nutzt bestimmte Techniken, um spezifische Beschwerden zu behandeln.

Zusammenfassend ist die Osteopathie ganzheitlicher und konzentriert sich auf die Struktur des gesamten Körpers, während die Physiotherapie sich mehr auf bestimmte Körperbereiche und die Wiederherstellung der einzelnen Funktion konzentriert.